Informationsstruktur in Microsoft Teams

Microsoft Teams – Quick Tipps für Endanwender

Damit Mitarbeiter das optimale aus Microsoft Teams herausholen können, möchte ich ein paar schnelle Tipps zeigen, damit sich der Endbenutzer besser zurechtfindet. Weiterführende Anwendungsbeispiele gibt es auch auf meinem Blog.

Tipp 2:
Wie verstehe ich Teams, Kanäle und Unterhaltungen

Weil nun viele Mitarbeiter Teams nutzen „müssen“, aber gar nicht genau wissen, was und wie sie damit arbeiten sollen, sehe ich bei vielen meiner Kunden, wie die Anzahl der Teams sprunghaft ansteigt. Muss das wirklich sein? Heute in Tipp 2 zeige ich, wie man Struktur in die Informationen in Microsoft Teams bringt. In Tipp 3 gibt es dann noch mehr Klarheit in Bezug auf Chats.

Wie in Tipp 1 gezeigt, können wir ein Team wie eine Etage eines Hauses betrachten. Ich nannte das Beispiel einer eigenen Abteilung mit verschiedenen Fachgruppen, die wir in Kanäle strukturieren können. In den Kanälen (Hauptthema) werden dann über Unterhaltungen (sogenannten Threads) die Unterthemen diskutiert.

Microsoft Teams Informationsstruktur

In dem Screenshot sehen Sie weitere Beispiele, wie das Konzept Teams, ihre Kanäle und Unterhaltungen aufgebaut ist. Z.B.:

Abteilung X

  • Allgemein
  • Managerbereich (Privater Kanal)
  • Prozesse
  • Urlaub und Spaß
  • Wissensaustausch

Klasse 7-A

  • Allgemein
  • Deutsch
  • Lehrerbereich (Privater Kanal)
  • Mathematik
  • Musik
  • Physik

Event Planung

  • Allgemein
  • Budgetplanung
  • Catering
  • Standortplanung
    • Standort 1
    • Standort 2
    • Standort 3
  • Teilnehmerverwaltung

Die Struktur von Informationen wird hoffentlich klar. Also fragen Sie sich, brauchen Sie wirklich ein neues Team? Oder reicht ein neuer Kanal? Oder ist gar ein neues Unterthema ausreichend? Vielleicht ist auch ein Chat, statt neues Team geeignet, siehe Tipp 3.

Für Unterhaltungen noch zwei Dinge:

Pro Tipp 1: Antworten zu einem bestehenden Unterthema immer in der entsprechen TextBox eingeben, keine neuen Themen anfangen!

Pro Tipp 2: Für ein neues Unterthema immer einen Betreff hinzufügen! Das geht über das „A mit Pinsel“-Symbol unter dem Textfeld. Unterthemen sind dann leichter auffindbar.

Team up!

Weitere Tipps:

English Versions on LinkedIn:

Robert Mulsow

Rob hinterfragt kontinuierlich den Status quo! Er ist ein Digitaler Transformator, Microsoft MVP und Gründer des Unternehmens SkillBridge. Alle drei Rollen konzentrieren sich darauf, den Geschäftserfolg durch moderne Kooperationslösungen und neue Arbeitsweisen voranzutreiben. Als zertifizierter Trainer und MCSA für Office 365 unterstützt er Unternehmen ihre Geschäftsprozesse auf moderne Arbeitsplatzlösungen umzustellen und macht sie erfolgreicher bei der Transformation ihres Geschäftsmodells, fördert die Benutzerakzeptanz und erhöht den Schutz der Informationen. Mit seiner Erfahrung als Premier Field Engineer bei Microsoft hilft er großen Unternehmen bei ihren komplizierten SharePoint-Herausforderungen und zugehörigen Microsoft Technologien. Fragen Sie mich etwas zu (Cloud) Backup & Disaster Recovery, Information Governance, Teams Adoption Strategien sowie Compliance Themen.

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. März 18, 2020

    […] richtige Weg ist und wie man Struktur in die Informationen in Microsoft Teams bringt, habe ich in Tipp 2 gezeigt. Zusätzlich zu Unterhaltungen gibt auch noch Chats, um sich mit Kollegen auszutauschen. Wo […]

  2. März 19, 2020

    […] Tipp 2: Informationsstruktur in Microsoft Teams […]

  3. März 20, 2020

    […] Tipp 2: Informationsstruktur in Microsoft Teams […]

  4. März 20, 2020

    […] Tipp 2: Informationsstruktur in Microsoft Teams […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.